Reinhard-Senn-3

Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben

Sie befinden sich auf der Seite "Reinhard Senn/ Praxis für Physiotherapie / "Mein Angebot"

Mein Angebot

Die Physiotherapie ist ein natürliches Heilverfahren, das die aktive und passive Bewegung des Menschen nützt, um Beschwerden zu heilen oder vorzubeugen. Jeder Körper ist einzigartig und daher wende ich unterschiedliche Behandlungskonzepte an – individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse meines Patienten. Durch diverse Fort- und Weiterbildungen konnte ich mein Wissen der klassischen Physiotherapie vertiefen und habe mich außerdem auf Funktionelle Myodiagnostik und Injury Recall Technik spezialisiert.

B_KP
B_FM
B_IRT

Klassische Physiotherapie

Durch Physiotherapie können Sie optimale Bewegungsabläufe, Schmerzfreiheit und auch Selbständigkeit erhalten oder erreichen.

  • mobilisierende Physiotherapie
  • manuelle Therapie
  • Heilmassage
  • Ultraschalltherapie
  • Trampolintherapie
  • Dehnen
  • Kräftigen
  • und vieles mehr …

Funktionelle Myodiagnostik (FMD)

FMD ist eine ganzheitliche Untersuchungs- und Therapiemethode, die von PhysiotherapeutInnen, ÄrztInnen und ZahnärztInnen
erlernt werden kann. FMD wird von der österreichischen Ärztekammer als komplementärmedizinische Methode anerkannt.
Mit Hilfe von Muskeltests (“Myo“ bedeutet Muskel) lassen sich in der FMD Zusammenhänge erkennen und Ursachen von gesundheitlichen Beschwerden finden. Ebenfalls mit dem Muskeltest wird die passende Therapie ermittelt und ihre Wirksamkeit überprüft.
Weil die Ursachen der Beschwerden und die benötigte Therapie mit Hilfe Ihrer Muskeln ermittelt werden, ist die Therapie individuell auf Sie abgestimmt. Es wird auf drei Ebenen gearbeitet: Struktur (alles was man angreifen kann), Stoffwechsel und Emotionen. Durch die Einbeziehung aller drei Ebenen wird ein optimaler Therapieerfolg möglich. FMD ist für PatientInnen jeden Alters geeignet.


Injury-Recall-Technik (IRT)

Die Injury-Recall-Technik stellt einen Sonderbereich der Behandlung von Funktionsstörungen mit der Funktionellen Myodiagnostik dar und geht auf den amerikanischen Doctor of Chiropractic Walther Schmitt zurück. Sie wurde durch die deutschen Ärzte Dr. Dieter Becker und Dr. Martin Brunck weiterentwickelt.

Grundlage dieser Technik ist die Beobachtung, dass viele Patienten nach Verletzungen oder Operationen nie ganz schmerzfrei werden, ihre volle Leistungsfähigkeit nie mehr ganz erreichen oder verletzungsanfällig bleiben. Und das trotz richtig ausgewählter und angewandter Behandlungen und Therapien.

Der Grund dafür ist, dass von der Verletzungsstelle aus immer noch Signale in den Körper gesandt werden können, auch wenn man davon nichts spürt. Dieser Zustand kann jahrzehntelang anhalten und zu dauerhaften Fehlsteuerungen einzelner Muskeln und damit zu einer Störung der muskulären Führung von Gelenken führen. Das wiederum führt zu chronischen Beschwerden, auch wenn die ursprüngliche Verletzung - z.B. eine Bänderzerrung - schon lange ausgeheilt ist.

Ebenfalls auswirken können sich Verletzungsmuster auf den Stoffwechsel. Das kann z.B. dazu führen, dass man plötzlich bestimme Lebensmittel weniger gut verträgt.

Diese komplexen Auswirkungen auf den Körper bezeichnet man als Verletzungsmuster.

Mit den Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der Injury-Recall-Technik lassen sich solche Muster aufdecken und beseitigen.

Zur Behandlung werden klassische manualtherapeutische und osteopathische Techniken ebenso wie Akupressur und Reflextechniken über Augenbewegungen angewandt.

Das Therapieergebnis ist eine sofort spürbare Veränderung der Körperbalance, der Patient gibt an, sich sofort leichter zu fühlen. Dem Körper wird durch diese Behandlung nach und nach Spannung genommen, sodass sich durch die wiederhergestellte korrekte Ansteuerung seiner Muskeln ein neues, besseres Gleichgewicht einstellt.

Verletzungen können z.B. sein: Bänderrisse, Bänderzerrungen, Operationen oder Knochenbrüche.